Wiedersehen auf der Tanzfläche

Abgesperrte Tanzbereiche im Muschelsaal

Nachdem wir die letzte Kursphase vorzeitig abbrechen mußten, ging es für die ersten Bielefelder Tänzer schon am Montag, und für mich dann gestern wieder mit Kursen los. Ein Wiedersehen auf der Tanzfläche mit vielen lieben Menschen, die ich länger nur per Telefon oder Mail „gesehen“ hatte.

Ich war zuversichtlich, das Generve hinter mir zu lassen und getreu „Ich habe Lust zu Tanzen!“ fröhlich meine beiden Kurse zu genießen.

Und genauso kam es auch. Uli verbreitete im Shim Sham gleich mal richtig gute Laune. Ein großer Spaß!

Shim Sham habe ich vor ewigen Zeiten mehrfach gelernt, mal besser, mal schlechter, aber so richtig flüssig wollte es nicht in meinem Kopf bleiben. Beziehungsweise, das mit dem Kopf ist natürlich wieder das Problem. Aber diesmal wird es besser klappen!

Apropos „früher schon gelernt“: ich habe vorhin das Video vom Shim-Sham-Workshop bei Ela in der Kung-Fu-Schule nochmal angeschaut. Das ist fünf Jahre her!

Uli ist richtig durchgerast. Wir haben fünf Termine, und nach dem ersten sind wir schon fast durch. Es fehlen nur noch Freezes, Half-Break und Shorty George, meine ich. Aber er wird uns sicherlich noch viel Styling zeigen, wir werden weiterhin fleißig üben, und dann… ist bestimmt tatsächlich noch Zeit für die Dean-Collins-Variante des Shim Sham. Die kenne ich noch gar nicht.

Der zweite Kurs im Anschluß war dann der Slides, Footworks & Social Moves-Kurs. Das große Sorgenkind der Planung und Organisation. Aber gestern war alle Last von mir abgefallen und ich konnte auch diesen Kurs richtig genießen.

Pia und Uli haben uns Scissors gezeigt. Dabei hat mich gewundert, wie lange wir gebraucht haben, eigentlich sind die relativ simpel, wenn man nur endlich mal richtig Gleichgewicht halten könnte.

Im Rückblick war dieser Abend genau das, was ich gebraucht habe. Ich freue mich schon richtig auf nächste Woche.